Research Works Act vs. Federal Research Public Access Act

Die Research Works Act (RWA) genannte Gesetzesvorlage, die zum Ziel hatte Open Access Mandate der US-amerikanischen Forschungsförderer zu unterbinden, wird zurückgezogen. Auch Elsevier zog seine Unterstützung des RWA zurück, kündigte allerdings dennoch an Open Access Mandate weiterhin nicht akzeptieren zu wollen. Zwischenzeitlich wurde gar eine dem RWA völlig widersprechende Gesetzesinitiative lanciert: der Federal Research Public Access Act (FRPAA) will alle öffentlich gefördeten Publikationen spätestens nach Ablauf einer Embargofrist Open Access stellen. Mehr dazu hier: in Telepolis.

Graduate sociologist, information scientist (PhD degree), working for the Saarland University and State Library (Germany), owner of the consulting agency scidecode, journalist.
ORCID: 0000-0002-3500-3119
Ulrich Herb
Research Works Act vs. Federal Research Public Access Act

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. / By further use of this site, you agree accept the use of cookies. Weitere Informationen/ Further Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. The cookie settings on this website are set to "Allow cookies" for the best browsing experience. If you use this website without changing the cookie settings or click "Accept", you agree to this.

Schließen/ Close