Jahr: 2015

Wieviel Schwindel verträgt die Wissenschaft?

Wissenschaftliche Journale und Konferenzen, Begutachtung durch Peer Review und die Kriterien der wissenschafltichen Datenbanken galten bislang als Qualitätsgaranten wissenschaftlicher Information und Kommunikation. Ihre Glaubwürdigkeit wird jedoch durch die Angebote der Fake Science zusehends unterminiert. In Telepolis versuche ich mich an einer Bestandsaufnahme zu einigen Manifestationen der Fake Science: Hijacked Journals, Fake Journals, Predatory Publishing, Fake Conferences, […]

Open Science in der Soziologie – Eine interdisziplinäre Bestandsaufnahme zur offenen Wissenschaft und eine Untersuchung ihrer Verbreitung in der Soziologie

Am 18.09. ist meine Dissertation zum Thema „Open Science in der Soziologie – Eine interdisziplinäre Bestandsaufnahme zur offenen Wissenschaft und eine Untersuchung ihrer Verbreitung in der Soziologie“ erschienen. Sie ist sowohl im Print zu einem Preis von 36,80 € bestellbar (Bestellmöglichkeit beim Verlag Werner Hülsbusch oder via Amazon) als auch im Open Access via Zenodo oder […]

„Das ist unkollegial!“ – aber warum sollte man umsonst arbeiten?

Vor Jahren entschloss ich mich, eine Promotion in Informationswissenschaft anzugehen. Das Vorhaben dümpelte lange vor sich hin und nahm erst Fahrt auf, als ich meine Stelle an der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek vorübergehend auf 50 % reduzierte, um in Sachen Promotion voranzukommen. Kurzum: Das Arbeiten an meiner Dissertation kostete mich durch das, sich aus der Reduzierung ergebende, geringere […]

Open Access, Wikipedia, Citizen Science & Open Metrics

Im Nachgang zu meinem Telepolis-Artikel Open-Access-Artikel werden in Wikipedia häufiger zitiert fragte Wikimedia an, ob ich einen Artikel zu Open Access und offenem Wissen für das Wikimedia Blog schreiben könne, der sich ebenfalls mit Open Access und Wikipedia befasst. Dieses Posting ist gestern erschienen, thematisch ist es um den Aspekt der Citizen Science und Open Metrics erweitert: Open […]

Fake Review bei Springer

Bereits 2012 berichtete Josh Fishmann im Chronicle of Higher Education, dass Wissenschaftsverlage es Autoren recht einfach machen, Reviews zu eigenen Einreichungen zu erstellen und so die Qualitätssicherung zu unterlaufen. Springer musste nun 64 Artikel zurückziehen, da es Wissenschaftlern gelungen war zu diesen Texten derartige Fake Reviews zu produzieren. Mehr dazu in Telepolis: Fake Peer Review […]

Impact-Lotterie mit Impactstory

Tendenziell sympathisiere ich mit den Altmetrics, den alternativen Metriken, ermöglichen sie es Wissenschaftlern doch Resonanz auf Werke zu dokumentieren, die sich nicht in Zitationen manifestiert. Zudem können Altmetrics auch Referenzen auf Daten und Software (oder allgemeiner Nicht-Text-Objekte) in Social Media oder anderen Datenspeichern erfassen und so Wissenschaftlern Credit für die Publikation dieser Objekte verschaffen. Theoretisch. […]

Pay What You Want als Finanzierungsmodell im Open Access?

Der Stuttgarter Thieme Verlag legt ein neues Open-Access-Journal auf, das sich zwar mit Artikelgebühren finanziert, bei dem aber der Autor den Betrag bestimmt, den der Verlag für die Publikation seiner Einreichung erhält. Mehr dazu in Telepolis "Open Access: Pay What You Want".

Wohin bewegt sich Open Access?

Vor fünf Tagen verkündete die Max-Planck-Gesellschaft, dass drei ihrer Living -Reviews-Journale in Zukunft von Springer angeboten werden:  Living Reviews in Relativity, Living Reviews in Solar Physics und Living Reviews in Computational Astrophysics. Christian Gutknecht vom Schweizerischen Nationalfonds SNF bemängelte heute in der Mailingliste IP OA die unklare Informationslage zum Wechsel der Zeitschriften und stellt sich ähnliche Fragen, wie […]

Open Initiatives – Offenheit in der digitalen Welt und Wissenschaft

Initiativen, die Transparenz, offenen und möglichst einfachen Zugang zu Informationen, etwa in Wissenschaft und Verwaltung fordern und herstellen, gewinnen rasant an Bedeutung und beginnen sich immer weiter zu differenzieren. Die Forderungen reichen von freiem (im Sinne von kostenlosem) Zugang zu Informationen bis hin zu offenem Zugang analog den Prinzipien der Open Source Community. Manche Initiativen und Phänomene […]

Nach oben scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. / By further use of this site, you agree accept the use of cookies. Weitere Informationen/ Further Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. The cookie settings on this website are set to "Allow cookies" for the best browsing experience. If you use this website without changing the cookie settings or click "Accept", you agree to this.

Schließen/ Close