Elsevier gegen die Schattenbibliotheken

sci-hub photo
Photo by DustMoon.Com

Elsevier und die American Chemical Society verklagen die Schattenbibliothek Sci-Hub, die unter Ignoranz des Copyrights wissenschaftliche Publikationen en masse kostenlos anbietet. Derweil stocken die Verhandlungen der Hochschulrektorenkonferenz mit Elsevier im Projekt DEAL, das ein landesweites Konsortium zum Bezug von Literatur aus dem Portfolio des Verlages inklusive Optionen zum Open-Access-Publizieren für deutsche Wissenschaftler anstrebt. Eine Stimmungslage dazu in Telepolis – mit Verweis auf Überlegungen zu einem legalen Sci-Hub, mit dem Elsevier gut leben könnte, das Bibliotheken aber noch obsoleter machen würde als die illegale Variante: Sieg ohne Wert gegen die Schattenbibliotheken?

Elsevier gegen die Schattenbibliotheken

Ein Gedanke zu „Elsevier gegen die Schattenbibliotheken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. / By further use of this site, you agree accept the use of cookies. Weitere Informationen/ Further Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. The cookie settings on this website are set to "Allow cookies" for the best browsing experience. If you use this website without changing the cookie settings or click "Accept", you agree to this.

Schließen/ Close