Urheberrechtsgesetz

Bundesverfassungsgericht muss die Zulässigkeit der Konstanzer Open-Access-Satzung klären

Vor knapp einem Jahr klagten Wissenschaftler der Universität Konstanz gegen die Open-Access-Satzung ihrer Hochschule. Seit der kürzlichen Beschlussfassung des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg in Mannheim steht fest, dass der Konflikt nationale Reichweite hat. Die Auseinandersetzung entzündete sich an der im Dezember 2015 erlassenen „Satzung zur Ausübung des wissenschaftlichen Zweitveröffentlichungsrechts“.  Diese Satzung bezieht sich auf §38 (4) des […]

Online-Petition gegen Open Access Regelung im Urheberrechtsgesetz

Zum 1. Januar 2014 traten einige Änderungen am Urheberrechtsgesetz (UrhG) in Kraft, die für Open Access relevant sind und sich vor allem in §38 (4) UrhG finden. Schon vor der Verabschiedung unterlagen diese Neuerungen heftiger Kritik – und das aus mannigfaltigen Gründen: Zwar wird es erlaubt Artikel nach Ablauf eines Jahres Open Access zu stellen, allerdings gilt dies im […]

GRÜNE kritisieren Gesetzentwurf zum Zweitverwertungsrecht wissenschaftlicher Werke

Wie Heinz Pampel gestern in wisspub.net postete, hat das Bundesministerium der Justiz (BMJ) einen Gesetzesentwurf zum Zweitverwertungsrecht für Wissenschaftler vorgelegt. Dies sieht in einem neu zu formulierenden § 38 Urheberrechtsgesetz UrhG folgende Regelung vor: „Der Urheber eines wissenschaftlichen Beitrags, der im Rahmen einer mindestens zur Hälfte mit öffentlichen Mitteln geförderten Forschungstätigkeit entstanden und in einer periodisch […]

Nach oben scrollen